10 Must-Sees in Los Angeles

von Lena Schulz
0 kommentieren

Los Angeles: Sehnsuchtsort, Lebensgefühl und Traumfabrik der Welt.
Künstliche Schönheiten und andauernder Verkehr: Los Angeles glänzt nicht überall – und dennoch ist die Megacity eine der coolsten Städte der Welt. Allerdings muss man etwas Geduld mitbringen, um den Zauber zu entdecken.

Grand Central Market in Downtown Los Angeles
Grand Central Market in Downtown Los Angeles

Essen & Trinken

Grand Central Market

Der Grand Central Market in Downtown Los Angeles ist ein Muss für alle Foodies! Der Grand Central Market (GCM) ist eine offene Markthalle und versorgt Downtown LA seit über 100 Jahren mit Lebensmitteln. Seit einiger Zeit erlebt der Markt mit einer neuen Generation von Verkäufern eine Renaissance und ist ein angesagter Treffpunkt, vor allem am Wochenende lohnt sich frühes aufstehen um lange Schlangen zu vermeiden!

Meine Highlights im Grand Central Market:

  • DTLA Cheese & Kitchen: Der erste Full-Service-Käsehändler in der Innenstadt. Inländische und importierte Käseteller, Sandwiches und saisonale Salate.
  • Eggslut: Für Ei-Liebhaber – die wohl längste Schlange im GCM lohnt sich.
  • McConnell’s Fine Ice Cream:  Das wohl beste Eis in Kalifornien.

BUMMELN

Venice Beach

120 km Küstenlinie und mehrere weltbekannte Surfing Spots sind ein wichtiger Teil des Urlaubserlebnisses in Los Angeles. Venice Beach ist nur einer der schönen LA Strände. Und vielleicht der einzige, wo die Promenade dem Ozean sogar den Rang abläuft. Der ‘endlose Sommer’ wird in Venice Beach zelebriert. In 1905 hat Abbot Kinney bei der Gründung der Stadt den Venice Breakwater, eine künstliche Wellenbarriere bauen lassen, um seine Promenade vor den Meereswellen zu schützen, dahinter liegt der weltberühmte Venice Ocean Front Walk (oder auch Promenade oder Boardwalk genannt). Er ist ein herrlicher Ort, um das Treiben lokaler Künstler und Touristen aus aller Welt zu beobachten. Schöne Strandhäuser, Geschäfte und Restaurants reihen sich an die eine Seite der Promenade, Strassenkünstler, Lebenskünstler, Wahrsager und andere Artisten säumen die andere.

Wer auf der Suche nach etwas mehr Aktivität sind, kann hier surfen, schwimmen, Basketball und Handball spielen oder Bodybuilding betreiben. Teste Sie die Skate Dancing Plaza, um Disco-Rollerskating zu probieren. Und der Gold’s Gym, in dem einst Arnold Schwarzenegger entdeckt wurde, ist ein Mekka für Bodybuilder. Ebenso kann man die Skaterboys am bekannten Skateplatz beobachten.

Weitere Highlights in Venice und der Umgebung:

  • Abbot Kinney Boulevard: Eine pulsierende Mischung aus Boutiquen, Galerien, Restaurants und Bars, die nicht nur Besucher aus Los Angeles anzieht. In einer Ausgabe des für Design maßgeblichen GQ Magazine wurde der Abbot Kinney als „The Coolest Block in America” bezeichnet. 
  • Venice Canals: Die Kanäle winden sich durch ein Viertel pittoresker (und sehr teurer) Häuser und bieten mit ihren geschwungenen Brücken tolle Fotomotive. Das Viertel zählt heute zum „National Register of Historic Places“. Dringend zum Sonnenuntergang kommen und den Fotoapparat mitbringen.

Fotos von Lukas – US Westcoast 2017

Fotos von Max & Lena – Kalifornien 2019

Ausblick

Griffith Observatory

Spätestens seit der Musical-Schnulze «La La Land» ist der Blick von der Sternwarte weltbekannt. Es gibt kaum einen schöneren Spot, um L.A. zu überblicken. Bei Sonnenuntergang ist man freilich nicht alleine, das Funkeln der Grossstadt haut einen dennoch um. Vorher kann man im Observatorium verschiedene Shows zur Sternenwelt besuchen.

Tipps:  Wenn du Abends den Ausblick zum Sonnenuntergang genißen möchtest, dann plane genügend Zeit ein, denn leider haben diese Idee auch sehr viele andere. Es führen nur zwei Straßen zum Griffith hoch und die sind gestopft voll. Einige nette Wanderwege führen rings um das Observatory durch die Hügel und hinauf vom Griffith Park, du kannst also auch unten parken und hoch laufen (für Sportliche).

Möchtest du nur den Ausblick genießen und nicht zuvor eine Show im Observatorium besuchen, dann komme am Montag – da hat das Observatorium geschlossen und es ist deutlich weniger los auf den Straßen und Parkplätzen! 

Shoppen

Melrose

In Melrose fällt es leicht (und macht Spaß), sein ganzes Geld auszugeben – oder zumindest ein bisschen davon. 

Spaziere einfach die Melrose Avenue entlang und entdecke die bunte Mischung aus Bekleidung, Design und Vintage-Shops. Hinter der efeuüberwucherten, plastischen Fassade von Joyrich wird Streetwear im Stil der 90er Jahre angeboten und bei Scout kannst du auf die Jagd nach Vintage-Schätzen gehen, die unter einem riesigen Lederkronleuchter kunstvoll präsentiert werden. Je näher du jedoch dem Melrose Place kommst, desto höher steigen die Preise. Ob du auf der Suche nach Pumps für 1.200 USD oder Vintage T-Shirts für 12 USD (oder 100USD) bist – du wirst auf jeden Fall fündig!

Tipp: Jeden Sonntag findet auf dem Gelände der sehr bekannten Fairfax High School der Melrose Trading Post Flohmarkt statt, bei dem Liebhaber von Vintage-Mode, antiken Möbeln, handgefertigten Handwerksartikeln und einzigartigen Schätzen sicher auf Ihre Kosten kommen.

Fotos von Max & Lena – Kalifornien 2019

Botanischer garten

Huntington Library and Gardens

Etwas außerhalb in Pasadena liegt der wohl schönste Botanische Garten, den ich je besucht habe. Seitdem ich vor 2 Jahren das erste mal dort war, bin ich regelmäßig dort und entdecke immer wieder Neues. Seltene und exotische Pflanzen aus der ganzen Welt bilden verschiedene Abschnitte, von Wüstenpflanzen über tropische Pflanzen bis hin zu einem japanischen und chinesischen Garten. 

SIGHTSEEING

Hollywood

Wenn man in LA ist, muss man natürlich auch in Hollywood gewesen sein: Auf dem Walk of Fame einmal die eigenen Hände in den Handabdruck von Will Smith legen, das obligatorische Foto vor den Sternen von Christoph Waltz, Michael Jackson oder Harrison Ford schießen und beim Blick von der obersten Etage des Dolby Theatre von einem Ticket zur Oscar-Verleihung träumen. Ehrlich gesagt, das war es dann schon – und das ist gut so. Denn Los Angeles hat noch mehr Ecken, die schöner, ansprechender und, nun ja, sauberer als Hollywood sind.

Meine liebsten Stops in Hollywood sind:

  • Hollywood Sign: Das Foto von LA ist sicherlich der Hollywood-Schriftzug. Einen Selfie-Spot zu finden, bei dem man selbst und das Wahrzeichen gleichermassen gut getroffen sind, ist aber gar nicht so leicht. Am besten geht das im «Lake Hollywood Park». Zum Canyon Lake Drive fahren, Auto abstellen und zu Fuss seinen idealen Spot suchen.
  • Eine Guided Tour durch das Dolby Theatre, in dem jedes Jahr die Oscars verliehen werden
  • Sunset Strip: Einfach entlang des berühmten Sunset Strip entlang schlendern, um den Zauber weltbekannter Musiklokale, Hotels und Nachtclubs zu erleben. Hier liegen zum Beispiel die sehr bekannten Clubs „The Viper Room“ oder „The Roxy“.
  • Der Santa Monica Boulevard – das Herz der LGBTQ-Szene von West-Hollywood ist voll mit Bars, Clubs und super Restaurants
Tipp: Parkt im Parkhaus Hollywood/Highland Parking von dort aus gelangt ihr fußläufig an viele wichtigen Schauplätze zu Fuß, der Hollwood Walk of Fame liegt euch direkt zu Füßen und ihr könnt direkt eine Bus Sightseeing Tour machen. Mein Favorit hier: Hop-On Hop Off Tour mit Starline Tours.
Jerome C. Daniel Overlook above the Hollywood Bowl bei Nacht

AUSBLICK

Mulholland Drive

Eine meiner liebsten Dinge in Los Angeles ist, mich der lauten, hektischen, heißen Stadt zu entziehen und in die Hügel zu fahren. In den Hügeln von Hollywood, Beverly Hills und Santa Monica gibt es nicht nur ruhige Wohngebiete mit beeindruckenden Villen und tollem Blick auf die Stadt, sondern auch Canyons, Natur und Wanderwege. 

Einen der schönsten Ausblicke erhältst du, wenn du den Mulholland Drive entlang fährst. Wenn du etwas Zeit hast, dann nimm die folgende Route: Fahre auf den Mulholland Drive auf beim Cahuenga Boulevard und schlängele dich von dort durch die Hollywood Hills. Heraus kommst du an der 101 nähe Hollywood Bowl. Einer der schönsten Aussichtspunkte ist meiner Meinung nach der Jerome C. Daniel Overlook above the Hollywood Bowl.

Wer mag, oder nicht so viel Zeit mitbringt, fährt beim Laurel Canyon Blvd wieder hinunter in die Stadt und anschließend von dort über den Sunset Strip und den Sunset Boulevard via Beverly Hills nach Santa Monica ans Meer. Die Hügel sind übrigens auch einer der besten Sunset Spots in LA!

Bummeln

Santa Monica Pier

Nur etwa zwanzig Minuten braucht ihr von Downtown Los Angeles nach Santa Monica, und der weltberühmte Venice Beach liegt quasi direkt nebenan. Die perfekte Lage, wenn ihr mich fragt. Allerdings müsst ihr diesen zauberhaften Ort genau genommen gar nicht erst verlassen, denn Santa Monica hat mit dem Santa Monica Pier, dem rund 5 Kilometer langen Strand und seinem großen Angebot an angesagten Restaurants und Geschäften wirklich eine Menge zu bieten!

Der aus zahlreichen Filmen bekannte Santa Monica Pier wurde in Teilen bereits im Jahre 1909 errichtet. Er gibt sowohl aus der Ferne als auch aus der Nähe ein schönes Bild ab, was nicht zuletzt dem Pacific Park darauf zu verdanken ist, einem kleinen Vergnügungspark mit Riesenrad, Achterbahn und weiteren Attraktionen, die dem Pier insbesondere gegen Abend ein farbenfrohes Antlitz verleihen. Ansonsten laden viele kleine Läden, Imbissbuden und Restaurants zum bummeln ein.

Lasst euch einfach die sanfte Meeresbrise durch die Haare wehen, atmet den Geruch von Zuckerwatte und anderen Köstlichkeiten ein, während ihr das Rauschen der Wellen vernehmt und den Blick auf das wunderschöne Panorama genießt.

Vergnügungspark

Universal Studios Hollywood

Fans von Film & Vergnügungsparks werden sie lieben, die Universal Studios in Hollywood.

Es gibt es zwei Bereiche den Upper Lot und den Lower Lot. Beide Lots sich durch die weltweit höchste Rolltreppe über mehrere Ebenen miteinander verbunden und nebenbei kann man auch noch einen wunderbaren Ausblick über die bekanntesten Filmstudios der Welt genießen.

Als Harry Potter Fan der alten Stunde ist die The Wizarding World of Harry Potter natürlich mein besonderes Highlight bei jedem Besuch in den Studios. Auch finde ich, ist die 4K HD Achterbahn „in Hogwarts“ – Harry Potter and the Forbidden Journey – die Beste des ganzen Parks. Einfach ganz anders als herkömmliche Achterbahnen und die Kombi aus Film & Adrenalin ist mega. Außerdem gibt es eine tolle Show bei Ollivanders‘, hier könnt ihr euch im Anschluss auch einen Zauberstab abstauben.

Die Studio Tour ist ein weiteres Highlight, welches ihr euch auf gar keinen Fall entgehen lassen solltet. Hier werdet ihr in einem Studio Cart durch die eigentlichen Universal Studios Hollywood gefahren und bekommt einen Einblick in verschiedene Drehorte und Filmsets – mit dabei sind unter anderem Desperate Housewives, Bates Motel, The Fast and The Furious, King Kong, Jurassic Park und immer wechselnde Locations..

Tipps: 

  • So früh wie möglich im Park sein, denn man kann sprichwörtlich Tage darin verbringen.
  • Nutzt Single-Rider Lanes wo sie vorhanden sind um lange Wartezeiten zu vermeiden.
  • Wenn möglich, kommt unter der Woche und nicht zur Ferienzeit.
  • An warmen Tagen packt euch genügend zu Trinken ein, vor allem in den Warteschlangen muss man viel Zeit verbringen und Essen & Getränke sind teuer.

Ausblick

OUE Skyspace Los Angeles

Der OUE Skyspace Los Angeles ist Kaliforniens höchste Aussichtsplattform und ein Must-See jeden der einen atemberaubenden 360 ° Ausblick auf Los Angeles genießen möchte. 

Das Highlight des OUE Skyspace LA ist allerdings die einzigartige Glasbodenrutsche – genannt „Skyslide“ – an der Aussenwand des U.S. Bank Tower, von der man vom 70. in den 69. Stock rutschen kann. Nichts für Personen mit Höhenangst!

Zudem gibt es zwei große Aussichtsplattformen mit Glaswänden, welche bei gutem Wetter einen einmaligen Blick über (fast) ganz Los Angeles bietet. Man kann sich einfach nicht satt sehen!

Tipp: Der Skyspace Eintritt ist in der Go Los Angeles Card bereits enthalten.

Weitere Boho Produkte shoppen

Erlaubt ist im Boho Schlafzimmer alles, was aus der Natur und fernen Ländern stammt. Das kann der luftige Rattanstuhl oder ein Aufbewahrungskorb aus exotischem Seegras sein. Positioniere davor einen Pouf aus Jute und legen die Füße hoch! 

Mehr entdecken

Kommentar hinterlassen

Wir verwenden sogenannte Cookies auf unserer Website. Einige davon sind leider notwendig, damit diese Website korrekt und ohne Probleme funktionieren kann. Andere stattdessen sind dafür da, uns bei der Analyse und Optimierung der Seite zu helfen. Sie sammeln anonymisierte Daten (wie z. B. das Verhalten der Nutzung unserer Website). Du kannst uns helfen, mit dem Akzeptieren der Cookies, dass unsere Website zielgerichtet angepasst wird und optimal läuft. Cookies akzeptieren Mehr lesen